Mountainbiken  


Am Achensee

 

Blick auf den Achensee

 

Der Achensee hat von mir bisher immer nur Aufmerksamkeit bekommen, wenn ich auf dem Weg in den Süden an der Autobahn das Hinweisschild “Achenseebahn“ gelesen habe.Nachdem ich dann aber doch den ein oder anderen Bericht über die Bikeregion  Achensee gelesen habe, musste ich diese Gebiet auch mal kennenlernen.
Die anfängliche Skepsis war bereits am 3. Tag verflogen und ich von dem Gebiet total begeistert. Neben den vielen Möglichkeiten für Familien und Einsteiger gibt es hier auch anspruchsvolle Trailpassagen, die jeden Biker begeistern werden.
Das in den Touristinformationen vorhandene Kartenmaterial ist ausreichend, um individuelle Touren nach jedem Geschmack zu planen.
Während meines ersten Kurzaufenthaltes am Achensee, habe ich Maurach als Startpunkt für meine Touren gewählt, und kann das Naturhotel Alpenblick für die Übernachtung weiterempfehlen. http://www.naturhotel-alpenblick.at/
Für die von mir gefahrenen Touren habe ich eine kurze Tourbeschreibung erstellt und den Wegverlauf als GPS-Track im GPX-Format abgelegt.
Die GPS-Tracks sind im Tourenportal gps-tour.info eingestellt und können dort nach einer kostenlosen Anmeldung heruntergeladen werden. Über den in der Tourbeschreibung angegebenen Link kommt man direkt zum Tourenportal gps-tour.info und dem entsprechenden Downloadbereich des Tracks.
Die Tourenbeschreibungen in PDF-Format können direkt unter www.elm-freizeit.de/ heruntergeladen werden.

 

Hier findet ihr die Tourvorschläge:

Achensee M01 (Achenkirch) 30km, 210Hm, leichte Tour
Achensee M01 (Achenkirch) PDF

Achensee M02 (Pertisau) 19km, 360Hm, mittelschwere Tour
Achensee M02 (Pertisau) PDF

Achensee M03 (Bärenbadalm) 24km, 700Hm, mittelschwere Tour
Achensee M03 (Bärenbadalm) PDF

Achensee M04 (Feilkopf) 31km, 840Hm, mittelschwere Tour
Achensee M04 (Feilkopf) PDF

Achensee M05 (Tiefenbachalm) 44km, 1400Hm, schwere Tour
Achensee M05 (Tiefenbachalm) PDF

Achensee M06 (Gütenbergalm) 29km, 740Hm, schwere Tour
Achensee M06 (Gütenbergalm) PDF

 

 

Gastfreundschaft am Tiefenbachalm-Hochleger