Mountainbiken

 

Am Gardasee

 

Auf dem Monte Creino

 

Der Gardasee ist eines der bekanntesten Mountainbikereviere und bietet durch seine klimatischen Bedingungen eine sehr lange Bikesaison. Die stabile Wetterlage trägt ihr übriges dazu bei. In der Regel ist von April bis Oktober das Mountainbiken bis in die  Höhenlagen möglich. Ihr werdet von diesem Revier begeistert sein.

 

Blick auf den Gardasee

 

Der Gardasee ist der größte See Italiens. Er befindet sich 65 Meter über dem Meeresspiegel und hat eine Gesamtfläche von 390km. Er erstreckt sich zwischen Riva und Peschiera auf einer Länge von 52km und ist zwischen 3km und 17km breit. Die tiefste Stelle zwischen Muslone und Castelletto di Brenzone ist 346m tief. Seit Jahrhunderten zieht es Reisende aus nördlichen Gefilden in die Region, obwohl einige Orte bis Mitte des letzten Jahrhunderts ausschließlich mit dem Schiff erreichbar waren. Heute zählt der Gardasee auch zu den  beliebtesten Reisezielen der Mountainbiker.

 

Abfahrt nach Navene - Garda M14 (Dosso dei Roveri)

 

Für die Mountainbiketouren haben ich eine kurze Tourbeschreibung erstellt und den Wegverlauf als GPS-Track im GPX-Format abgelegt. Die GPS-Tracks sind im Tourenportal gps-tour.info eingestellt und können dort nach einer kostenlosen Anmeldung heruntergeladen werden. Über den in der Tourbeschreibung angegebenen Link kommt man direkt zum Tourenportal gps-tour.info und dem entsprechenden Downloadbereich des Tracks.

Die Tourenbeschreibungen in PDF-Format können direkt unter www.elm-freizeit.de/ heruntergeladen werden.

 

An der Sarca entlang zurück nach Torbole