Naturpark Elm-Lappwald

 

Der Elz

 

Der 4-Wälder-Wanderweg im Elz

 

Der kleine bewaldete Höhenzug "Elz" liegt mitten in der sog. Helmstedter Mulde zwischen Helmstedt und Frellstedt. Die landschaftliche Schönheit und die zahlreichen Zeugen der Vergangenheit bieten für jeden Besucher etwas.

Besonders zeichnet sich der Elz durch ein gut erhaltenes Wanderwegenetz aus, welches sich dazu noch durch geringe Steigungen beliebt macht. Der Gehberg mit 157 m über NN ist die höchste Erhebung im Elz.

Dank der direkten Anbindung an den Ost-West-Radweg wird der Elz gerne auch für Tagesausflüge angesteuert. Zudem macht die ehemalige Schachtanlage "Prinz Wilhelm" den Besuch dieses Kleinods lohnenswert.

Eine weitere Besonderheit ist der außergewöhnlich fruchtbare Boden am Elzrand. Nach der Eiszeit konnten sich am Elzrand neben den mächtigen Lösslehmdecken sogar der heute ertragsreichsten Schwarzerden bilden. Sie gehören zu den fruchtbarsten Ackerflächen Deutschlands.

Von besonderem Reiz sind die Sommermonate, wenn der Blick von den Waldrändern über die lössbedeckten, fruchtbaren Ebenen der Helmstedter Mulde schweift und die goldgelben Weizenfelder die Auenlandschaft in einem einmaligen Licht erscheinen lassen.

Hier kann man auf ausgedehnten Spaziergängen in Ruhe die Schönheit der Natur genießen.

 

Freizeitkarte OpenStreetMap Deutschland (Elz)

 

Ideale Bedingungen für Läufer im Elz